Herzlich Willkommen! 


moca 2gether / oh so yes media
10.06.2021 / 10:00 - 13:30 

Agenda

Happy Welcome: Zahlen, Daten, Fakten und News aus dem Socialverse

Performance Marketing 

  • Social Media Kennzahlensysteme und Erfolgsmessung von Marketingmaßnahmen 
  • Aufbau eines knackigen Monitoring-Systems, Interpretation von Datensätzen & Ableiten von Maßnahmen für Content-Erstellung (Workflow-Aufbau)
  • Neuerung Facebook Insights, Ableitung von Maßnahmen für 
  • Tools zur Content-Steuerung und Performance-Monitoring (Überblick)


Paid Content 

  • Aufbau Salesfunnel, Ziele, Monitoring, Testing & Anzeigenerstellung (operative Steuerung), Best Practices & How-to


Pinterest - Underdog und Trafficmaschine

  • Möglichkeiten und Aufbau von Organic & Paid Content, Workflow-Steuerung und Contentverwertung 


Dauer

Ca. 3 Stunden (+ ca. 20 Min. Pause)
Block 1  / 9:30 - 11:00
Block 2  / 11:20 - 13:00
Q&A

Ausblick

  • How-to-Checkliste (Übersicht wichtigste Daten und Fakten zu Instagram & Co.) 
  • WhatsApp-Support bei Fragen im Nachgang 


Statistik: Wen erreiche ich wo?

Internetnutzer weltweit: 4,54 Milliarden
Websites weltweit: 1,84 Milliarden
Nutzer verbringen den Großteil ihrer Onlinezeit in sozialen Netzwerken.
Facebook, Instagram und Co. beziehen den größten Anteil des gesamten Online-Traffics (immenses Marketing-Potenzial).
Internetnutzung in DE: 4 Stunden 52 Minuten pro Tag / User
Davon: 1 Stunde und 19 Minuten auf Social Media. Tendenz steigend / häufiger.

Fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung in Deutschland ist auf Social Media vertreten.
Quelle: Hootsuite

Anteil Nutzung pro Altersgruppe

61 % der Internetbevölkerung in der Altersgruppe von 10 bis 15 Jahren
89 % in der Altergruppe 16 - 24 
73 % in der Altergruppe 25 - 44
43 % in der Altersgruppe 45 - 64
18 % in der Altersgruppe > 64
Quelle: statistisches Bundesamt




Die Rangliste 

der beliebtesten sozialen Netzwerke der ARD-ZDF-Onlinestudie kennt einen klaren Sieger: Instagram. 2020 platzierte sich die App in der Nutzung erstmals vor Facebook. 

Social Media Nutzung in Deutschland

Quelle: FutureBiz 2020, ARD-ZDF-Onlinestudie 2020

21 Mio. Nutzer (DE)

15 % der Nutzer sind täglich aktiv (steigend), Männer/Frauen äquiv.

Mehrheit Nutzer: 14 - 29
< 25 Jahre: 32 min täglich
> 25 Jahre: 25 min täglich

Unternehmen: 
Interaktonsstark sind Marken aus den Branchen Fashion, E-Commerce, Beauty, Retail

adidas (37 Mio.), BMW (25 Mio.), Mercedes Benz (25 MIo.)

28 Mio. Nutzer (DE)

14 % der Nutzer sind täglich aktiv (fallend)
Männer/Frauen äquiv.
24 % 14 - 29 
19 % 30 - 49 
10 % > 50
1 % > 70 

Like: 8x pro Monat
Kommentar: 3x pro Monat

Schrumpft über alle Altergruppen hinweg.
Hohe Marketingbudgets (Anzeigen)

16 Mio. Nutzer (DACH)

2019 --> Hype! + 1 Mio. User in drei Monaten
Weltweit: 722 Mio. Nutzer

*Soziales Netzwerk mit Business-Kontext*

Geteilte Inhalte: + 50 % (FutureBiz) dank neuer Post-Optionen (Vorbild Instagram)

Unternehmen:
Profitieren ab 150 Followern von stetigem Wachstum, Profilgestaltungsmöglichkeiten, Recruiting

19 Mio. Nutzer (DACH)

1 % der Nutzer sind täglich aktiv Männer/Frauen äquiv.

Mehrheit Nutzer: 30 - 49
Knapp 47 % befinden sich in leitender Führungsebene

*"Soziales" Netzwerk mit Business-Kontext*

Unternehmen: 
Für Werbetreibende, deren ZG zu Dienstleistungen, Industrie, IT, Handel gehört, bieten sich spannende Möglichkeiten!

10,7 Mio. Nutzer (DE)

Im Schnitt nutzt ein User die App 8 Mal am Tag und verbringt 52 Minuten in ihr.
Frauen > Männer (60/40)
Mehrheit Nutzer: 10 - 29 (60 %)

Weltweit: 1 Mrd. Nutzer!

Unternehmen:
Branded Hashtags Challenges und Brand Takeovers für Unternehmen interessant, um schnell viel Aufmerksamkeit zu generieren.

Snapchat (DE)

14 - 29 (27 %), > 29 (0-1 %), Vorrangig USA, Weltweit 108 Mio. Nutzer. Unternehmen: Beauty, Fashion, Retail


Twitter (DE)

Nur 2 % nutzen Twitter täglich. 1,4 (330) Mio. Nutzer, Männer > Frauen (70/30) ca. 6000 Tweets / Sekunde.
Echtzeit-Nachrichten (20 min. - rule), Mikroblogging
Unternehmen: Reichweite durch Interaktion, Schlagworte, Kunden-Support ..

Weitere Plattformen: Jodel, Medium ...

Die Bedeutung wächst weiter

Viele Unternehmen haben das Potential der sozialen Netzwerke als Marketingplattformen längst erkannt. Dennoch bleibt die Verteilung auf den unterschiedlichen Kanälen teilweise sehr verschieden. 

Die "Big Three"

Weltweit nutzen 
- 59 Prozent der Unternehmen Facebook, 
- 17 % Instagram und 
- 14 % LinkedIn 
In DE v.a. U > 250 MA

Quelle: Statista, 2020 

Clubhouse / War es das schon?

Twitter: „Spaces“ (aktiv)

LinkedIn: Ankündigung eigener Version Ende März 

Facebook:

  • In-App Musik Bearbeitung: Musikstudio „für die Hosentasche“
  • Soundbites: Anekdoten und Momente akustisch festhalten und teilen
  • Podcasts: inkl. Monetarisierungsoption für Ersteller. 
  • Live Audio Rooms: Der „Clubhouse Clone“ Facebook Rooms (Video-Gruppenchat-Möglichkeit) Jetzt: Audio statt Video-Chat in Gruppen.

(Vorankündigung entnommen aus PM)

Byebye Audience Insights 

Ab 1. Juli abgestellt

Die AI erlaubten die Analyse von (fast) beliebigen Zielgruppen. Ganz egal, ob diese mit dir und deinem Unternehmen in einer Verbindung stehen oder nicht


Du möchtest mehr erfahren über die Menschen, die in Deutschland leben, über 30 Jahre alt und weiblich sind sowie ein Interesse an BMW zeigen? Kein Problem!

Deine Zielgruppe ist zu 2/3 verheiratet. Nur 13 % sind Single. Überdurchschnittlich ist die Zielgruppe in Hanau, Landshut, Remscheid und Rosenheim vertreten. Weitere Interessen der Zielgruppe sind: Tiziano, BAUR, Segmüller, Vichy, Cecil, … . In der Zielgruppe wird überdurchschnittlich häufig ein Android Smartphone (71 %) verwendet. Zudem klicken Menschen in dieser Zielgruppe im Schnitt 38 Werbeanzeigen pro Monat an.

--> Personas für die eigenen Follower
--> hohe Informationsdichte auf einen Blick

Nachfolge: Business Suite- Insights

ByeBye Facebook Analytics 

Bis 30. Juni

Zu wenig Nutzung --> hat es nie aus dem Beta-Status herausgeschafft --> Ablösung ohne große Ankündigungen
"Einfache" Alternative zu Google Analytics: ganzheitlicher Blick über alle (Facebook) Social-Media-Aktivitäten: Die eigenen Seiten, Apps, Pixel, Werbekonten, Messenger und ihr Zusammenspiel versammelt an einem Ort und auswertbar.

Zumindest nach außen sieht es so aus, als würde Facebook jetzt datensparsam werden. Mit den Änderungen um Apple iOS 14.5 fallen viele Informationen im Werbeanzeigenmanager weg, Facebook Analytics wird eingestellt und liefert in Zukunft keine Informationen mehr zum Surf- und Nutzerverhalten und mit den Audience Insights wird ein weiterer Zugang zu den Daten des Unternehmens verschlossen.

Das bedeutet jedoch nicht zwingend, dass Facebook selbst diese Informationen nicht weiter erfasst. Die Darstellung jedoch verschwindet für den Social-Media-Marketer.

- Jens Wiese

Business Suite / neu

  • Alle Updates auf einen Blick: Alle Benachrichtigungen, Nachrichten und Kommentare von Facebook und Instagram (Dialoge stehen im Fokus)
  • Planen und erstellen von Inhalten auf Facebook und Instagram 
  • Insights
  • Ads


= Zusammenstellung aus vorhandenen Funktionen für die spezifische Zielgruppe von kleinen und mittelgroßen Unternehmen.

Kombination aus Facebook- und Instagram-Insights (bisher an keiner anderen Stelle). Beides musste bisher gesondert ausgewertet werden. --> Einfachere Zusammenführung von Ergebnissen

Facebook "Favoriten-Feed"  

  • Nutzer sollen in ihrer Facebook-App bis zu 30 „Favoriten“ auswählen (private Profile o. Facebook-Seiten). 
  • Die Beiträge dieser Favoriten werden dann gesammelt dargestellt (Alternative zum „normalen“ Feed). 
  • Die derzeit häufig dominierenden Gruppen-Posts finden im Favoriten-Feed wahrscheinlich kaum noch statt.
  • Gar nicht so neu: Interessenlisten wurden aber eingestampft. 
  • Heute: „Abo Einstellungen“, Inhalte der fav. Seite werden weiter oben im Feed angezeigt. Die Funktion kennen 99 % der Nutzer nicht.
  • Vorbereitung: Guter Content vs. "Panik"



Performance Marketing

Zahlt sich das Engagement auf Social Media aus? Ein "gutes Bauchgefühl" ist langfristig keine gute Entscheidungsgrundlage.

--> Definition von Zielen, die auf das eigene Unternehmen, dessen Zielgruppen und vor allem dessen übergeordneter Strategie zugeschnitten sind.

--> Harte & weiche Ziele

"Weiche" Ziele

  • Schwerer greifbar und schwerer zu messen, z.B. um dem Unternehmen ein „Gesicht“ zu geben, eine Marke aufzubauen oder das Employer Branding voranzutreiben.

--> sollten immer Teil des Gesamtbildes sein.


„Harte“ Ziele 

  • Problemlos messbar, z.B. Conversions bei einer Facebook-Kampagne, die Reichweite der Beiträge oder die Anzahl an „Likes“. 

--> Allerdings wird der Erfolg nur dann sichtbar, wenn das Zahlenwerk in entsprechenden Kontext gesetzt wird (in welcher Phase, Branche etc. befinde ich mich). 

Der Erfolg hängt in erster Linie von der eigenen Erfolgsmessung ab.

  • Sind Ziel-Conversions, bspw. Leads oder Verkäufe, zu generieren? --> Return-On-Investment bzw. der Return-On-Ad-Spend (hart)


  • Fokus auf Ziele legen, die man selbst unter Kontrolle hat und beeinflussen kann. --> Wie zum Beispiel die eigene Kontinuität. Der Fokus könnte so zum Beispiel darauf liegen in den ersten 6 Monaten mindestens zweimal die Woche einen Beitrag zu veröffentlichen, auf Kommentare innerhalb von 1 Stunde zu antworten usw.


  • "Analysis Paralysis" vermeiden


  • Ziele so individuell, wie das Unternehmen selbst, passend zu Markenkern und Botschaft


Ziel --> Kennzahl --> Auswertung im Vergleichszeitraum

Auffälligkeiten erkennen / Contentbausteine anpassen / Ausreißer minimieren

Pinterest: Underdog und Trafficmaschine

Lebensdauer eines Pinterest Pins: 3 Monate 
--> "Schneeballeffekt", Plattform extrem effizient (man braucht weniger Zeit) 

Ein Vergleich: Zeitaufwand Instagram / Woche: ca. 10 h Pinterest 1-2h pro Woche 

Keine Präsenz nötig / kein Live / keine Interaktion nötig (einmalig aufgesetzt, arbeitet die Suchmaschine für uns) 


Ziele: Brand Awareness steigern, Traffic steigern, Newsletter-Abos, ( auch organisch) Umsatz steigern (Shoppins)


Pinterest Strategie 2021: 

> die richtige content Strategie 

> Pins, die geklickt werden (solche, die nicht im Nirwana verschwinden, Neu: Videopins/ oder animierte Grafiken 

> Automatisierung mit Tailwind 

> Reichweite aufbauen 

> Analyse und Optimierung (Performance beleuchten) 

 



(1) Content erstellen, der gefunden wird

  • "Content mit Mehrwert" (as always), 
  • Pinnwände erstellen, die zum Content passen (thematisch) 
  • Profil und Pins keyword-optimieren

 

(2) Pins, die geklickt werden

  • Format vertikal, 
  • Auflösung 1000x1500 px, 
  • Textoverlay, 
  • Keywords, 
  • Lesbarkeit (v.a. bez. auf Schriftart /-größe)
  • Branding,
  • Bewährte Muster („Wie du …“, „So kannst du..“) 


(3) Tailwind / Automatisierung

  • Tailwind Konto erstellen, 
  • Stundenplan erstellen z.B. Mittwochs, 10-12 Uhr), 
  • Vorproduzierte Pins in die Warteschlange schieben 


(4) Analytics

Tailwind Analystics & Pinterest Unternehmenskonto:
Welche Pins waren im Zeitraum besonders beliebt?
--> Mehr von dem, was funktioniert (Format, Design, Inhalte, etc.)

Keyword-Recherche --> 

Advertising like a pro

Fails

  • Nötiges Wissen fehlt
  • Strategie passt nicht zum Ziel
  • Falsche Zielgruppe (z.B. zu eng gewählt, Region etc.)
  • Werbemittel überzeugt die ZG nicht
  • Anzeigeneinstellungen
  • Analyse / Schlussfolgerungen nicht richtig
  • Optimierung nicht richtig
  • ...
  • Zielgruppe genau definieren
  • Mit den richtigen Werbemitteln ansprechen
  • "Kampagnenziel" = Strategie (Verkauf / Awareness?)
  • Wo im Funnel befinde ich mich?

Phasen 

Awareness / Inspirieren und informieren: 

  • User generated
  • Testimonial
  • Infos, Tipps, Tricks
  • Umfragen ...

Ansprache / Erklären:

  • How-to-use (differenzierter)
  • Vorteile der Marke / des Produkts
  • Weitere Infos

Nutzen / Conversion:

  • User aus Consideration erneut ansprechen
  • User zum Kauf / zur Buchung aufzufordern "Klicke hier"
  • Profitabel werden, Zeile erreichen